Laserdrucker

Laserdrucker zeichnen sich dadurch aus, dass sie in vergleichsweise kurzer Zeit große Mengen an Druckaufträgen verarbeiten können. Die Druckergebnisse beim Laserdrucker sind in der Regel klar und deutlich, verschmierte Ausdrucke gehören dank der Laserdrucktechnik der Vergangenheit an. Die Ausdrucke eines Laserdruckers haben die Vorteile, unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Licht zu sein.

 

Schwarz-weiß ist die Stärke des Laserdruckers

 

Laserdrucker sind gut geeignet für Ausdrucke in schwarz-weiß. Farbtoner sind im Vergleich sehr teuer, so dass die Tintenstrahldrucker die preiswertere Alternative bieten. Laserdrucker sind die beste Wahl für alle, die viel Text drucken wollen. Das gilt besonders für Studenten, Autoren oder auch Lehrer und Dozenten. Sie sind wartungsarm und haben eine lange Lebensdauer.

 

Laser oder Tinte ist eine häufige Frage

 

Die meisten Verbraucher schwanken zwischen einem Laserdrucker und einem Tintenstrahldrucker. Die Druckgeschwindigkeit und die niedrigen Verbrauchskosten des Laserdruckers sprechen für ihn. Allerdings bietet der Tintenstrahldrucker die Möglichkeit, Fotos in hoher Qualität zu drucken. Farbig drucken können einige Modelle der Laserdrucker zwar auch, allerdings reicht die Qualität nicht für einen anständigen Fotodruck. Es gibt daher monochrome Laserdrucker und Farblaserdrucker.

 

Monochrom oder mehrfarbig?

 

Der monochrome Druck erfolgt ausschließlich in schwarz-weiß. Laserdrucker dieses Typs haben nur einen schwarzen Toner. Der Farblaserdrucker ist zusätzlich mit Farbkartuschen bestückt. Der monochrome Drucker ist das Modell, das häufiger anzutreffen ist. Das liegt dran, dass ein Laserdrucker nicht dazu konstruiert wurde, einen qualitativ hochwertigen Fotodruck zu gewährleisten. Die Lasertechnik ist nur für Grafiken und Schaubilder ausreichend. Es bleibt dabei, der Laserdrucker ist zum Drucken von Texten die beste Wahl. Wer sich für den Farblaserdrucker entscheidet, sollte darauf achten, dass der interne Speicher groß genug ist, um eine Farbdatei korrekt abzuspeichern.

 

Laserdrucker als Teamkollege im Büro

 

Sie können Laserdrucker sehr gut im Büro nutzen, um über W-LAN auch größeren Teams einen Drucker zur Verfügung zu stellen. Die Druckgeschwindigkeit ermöglicht eine intensive Nutzung des Geräts. Wägen Sie vor dem Kauf eines Laserdruckers alle Vor- und Nachteile ab und entscheiden Sie dann, ob der Laserdrucker für Sie der geeignete Drucker ist. Die Nachteile liegen in der Qualität von farbigen Druckergebnissen, speziell Fotodruck. Außerdem ist der Laserdrucker in der Anschaffung meist teurer als ein Tintenstrahldrucker und er verbraucht mehr Energie. Seine höhere Lebensdauer und die niedrigen Verbrauchskosten kompensieren die Anschaffungskosten allerdings in den meisten Fällen.

 

Es kommt auf den Verwendungszweck an

 

Ein Laserdrucker braucht eine kurze Aufwärmphase und arbeitet nicht so leise wie ein Tintenstrahldrucker. Die Papierwahl ist beim Laserdrucker eingeschränkt. Fotopapier oder anderes Spezialpapier kann der Laserdrucker nicht verarbeiten. Die Vorteile des Laserdruckers sind die hohe Druckgeschwindigkeit bei niedrigen Verbrauchskosten. Dokumente können mit einem Code versehen werden, um deren Echtheit zu garantieren.